uebergang_unten.png

    Selbstheilung 06.03.2019

    Selbstliebe und Selbstfürsorge

    Etwas in mir hat heute ganz deutlich gesagt, dass es Zeit ist sich auszuruhen. Ausruhen …, das hätte ich vor einiger Zeit noch nicht zugelassen. Dank Andrea, mit ihr veranstalte ich den Chronisch Gesund Kongress, habe ich heute mal wieder eine tolle Erfahrung in Sachen Selbstfürsorge und Selbstliebe gemacht. Sie äußerte, was ich mir wünschte. Für mich ist die Selbstliebe ausschlaggebend für meine Selbstheilung und wenn ich ehrlich bin glaube ich, dass sie das nicht nur für meine Selbstheilung ist. Früher bin ich i.d.R. immer über meine Grenzen gegangen. Habe mehr geleistet als mir gut tat und das alles aus einem übernommenen Muster heraus. Soll ich dir was sagen, das ist Wahnsinn. Ich habe die Entscheidung getroffen mich und meine momentanen Kräftekapazitäten zu achten und mich gut um meinen Kräftehaushalt zu kümmern. Dazu gehört es das Nein-Sagen zu lernen.

    Normalerweise hätten wir heute, sowie Morgen noch weitere Interviews gehabt, doch ich, genauso wie Andrea, haben beide bemerkt, dass wir die Interviews aus reinem Pflichtbewusstsein führen würden. Nicht aus der Freude heraus, was wir sonst immer taten. Und ganz ehrlich, ich finde es unseren Interviewpartnern gegenüber alles andere als fair, wenn wir sie nicht in der Präsenz empfangen, mit der wir sie gern empfangen würden und somit nicht das Beste für uns, den Speaker und unsere Zuschauer herausholen würden. Dafür ist unsere aller Zeit viel zu wertvoll. Selbstheilung bedarf in meinen Augen ein Anderstun und -denken in vielen Verhaltensweisen. Selbstheilung benötigt Veränderung im eigenen Handeln. Denn schon Einstein sagte: „Probleme können nicht mit der gleichen Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind.“ Und genau so ist es aus meiner Erfahrung heraus. Ich war wirklich stolz auf mich, zu mir zu stehen, meine „Schwäche“ zuzulassen und sie auch genau so unseren Speakern gegenüber zu äußern. Das hat mich wieder ein Stück mehr in meine Selbstheilung gebracht.

    Zudem war es wie ein Befreiungsschlag, als unsere Interviewpartner zum einen Verständnis zeigten und zum anderen ohne mit der Wimper zu zucken einen anderen Termin ausmachten. Wir waren so unglaublich erleichtert. Erst in diesem Moment spürten wir, wie ein Teil von uns sich wirklich nach Ruhe sehnte. Es war, als ob pure Anspannung von uns abfiel. Diese Erfahrung ermutigt mich, meine Grenzen auch in Zukunft ganz klar zu äußern, auszusprechen und zuzulassen. Auch, wenn wir hätten ein Interview nicht verlegen können, so war es jedoch ein JA und ein Anerkennen unserer Körper. Und, Fragen kostet ja nichts. ;-)

    Viel zu oft habe ich aus einer Angst heraus, was mein Gegenüber von mir denken könnte oder aus einer Angst heraus als unzuverlässig oder schwach bewertet zu werden, gegen mich und für andere gehandelt. „Nur“ um Liebe und Anerkennung zu erhalten. Ich schreibe bewusst nur in Anführungszeichen. Ich achte diesen Anteil in mir und wertschätze ihn, der sich nach der Liebe und Anerkennung sehnte und sich deswegen bestimmte Muster aneignete. Ich darf mir immer wieder klar machen, dass all das lediglich meinem Überleben diente. Wenn ich das beginne zu vergessen, werde ich hart, werde ich mir selbst gegenüber schroff und verlange Dinge von mir, die mir nicht gut tun. Zum Glück ist mein Körper mittlerweile so feinfühlig, dass er mir unmittelbar signalisiert, dass dieses oder jenes Verhalten oder Denken für mich und meine Selbstheilung nicht förderlich ist. Ich habe große Hochachtung für meinen Körper entwickelt und wenn ich mir einmal bewusst mache, was er jeden Tag und in meinen schlimmsten Zeiten für mich getragen und ausgehalten hat, wird mir wirklich anders. Ich weiß, dass mir das Ausmaß dessen noch nicht durch und durch bewusst ist, weil die Scham und die Verleugnung so weh tun würde, dass ich sie nur Stück für Stück zulassen und annehmen kann. Umso wichtiger ist es jetzt, genau jetzt, bewusst anders zu handeln, was ich heute mit Bravour getan habe. Ich bin stolz auf mich wieder ein Stück in Richtung Selbstheilung und Frieden gegangen zu sein.

    Gerade kommt der Gedanke auf, was mögen andere denken, wenn ich sage, dass ich stolz auf mich bin. Ja verdammt, ein Teil von mir ist gerade richtig richtig stolz auf mich und ich bin so dankbar, dass Andrea ausgesprochen hat, was ich mir dachte. Aber ganz ehrlich, ich habe diese Option gar nicht wirklich auf dem Schirm gehabt, weil mein Verantwortungsbewusstsein und mein Pflichtgefühl so groß war, dass ich mir lediglich überlegte, wie ich meine Energie hochhalten könnte und mich über die Quelle mit neuer Energie versorgen könnte. Was ich dabei jedoch völlig überging waren meine Bedürfnisse. Ich erwischte mich also dabei funktionieren zu wollen. Jetzt, wo ich so darüber schreibe wird mir bewusst, dass ich nicht das tat, was mir Freude bereitete sondern das tat, was ich mir vorgenommen hatte, weil mir oft gar nicht klar ist, dass es ja auch noch andere Optionen gibt, wie beispielsweise die Terminverlegung.

    Noch etwas kommt mir gerade in den Sinn. Ich schrieb ja gestern schon, dass es mir oftmals schwer fiel Dinge konsequent und kontinuierlich durchzuziehen. Dieses Muster, welches ich heute beschrieben habe spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Ein Anteil von mir versucht immer alles zu geben, versucht immer die Starke zu sein. Allein deswegen stand mein System so oft unter Dauerstress. Wenn ich mir in Bezug auf mich selbst etwas vornahm, von dem ich wusste, dass es mir gut tut, spielte nicht nur mein innerer Saboteur mit, der dies verhindern wollte, sondern auch ein anderer Teil, der entdeckt, dass er genau hier Kraft und Energie sparen könnte, wenn ich dies oder jenes nicht tue. Ein Anteil sehnte sich danach einfach mal nichts zu tun, auszuschlafen und loszulassen. Schlicht, zu entspannen. Da mein Muster ja war, dass ich nach außen hin perfekt sein wollte, war es deutlich leichter einfach mal alles stehen und liegen zu lassen, wenn ich allein war, wenn mich niemand sah und wenn ich mich vor niemandem rechtfertigen musste. So zog ich mich immer mehr zurück und umging somit der Konfrontation vor anderen Menschen für mich einzustehen. Der Anteil, der nach Entspannung schrie nahm sich also Raum, wenn ich mir vornahm etwas für mich zu tun. Und ganz ehrlich, es tat so gut auch einfach mal nichts zu tun.

    Gleichzeitig schaltete sich aber auch mein Gesundheitsminister ein, der mir sagte, dass ich doch dieses oder jenes für meine Selbstheilung tun müsse. Bullshit, ich MUSS schon mal gar nichts, außer mich selbst und meine Gefühle zu achten, wenn ich gesund sein und bleiben möchte. Es ist tatsächlich nicht normal in unserer Gesellschaft sich an erste Stelle zu setzen und gut für sich zu sorgen, doch das ist meiner Meinung nach das Wichtigste, nicht im egoistischen Sinne. Denn nur so kann ich auch anderen optimal dienen. Eine erschöpfte, angespannte und gereizte Louisa hilft ihrer Selbstheilung nicht, eher im Gegenteil und hilft auch anderen nicht. Was lernen wir daraus, richtig, sorge gut für dich. Wenn ich eins gelernt, verstanden und verinnerlicht habe: Nur ein entspannter und freudig gestimmter Körper findet den Weg in die Selbstheilung.

    Meine Learnings für meine Selbstheilung:

    Selbstheilung bedeutet für mich, für mich und meine Bedürfnisse einzustehen

    Selbstheilung bedeutet für mich ehrlich zu mir und meinem Umfeld zu sein

    Selbstheilung bedeutet für mich, alte Verhaltensweisen und Muster zu durchbrechen, auch, wenn dieser Durchbruch am Anfang nur ein Kuckucksloch ist.

    Selbstheilung bedeutet für mich neue Optionen in mein Leben einzuladen und auszuprobieren.

    Schön, dass du da bist! Mein Name ist Louisa Briesemeister. Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Aktivieren deiner Selbstheilungskräfte. Ich habe ein Konzept entwickelt, dass dein gesamtes Leben verändern kann. Themen wie Bewusstsein, Selbstliebe, Klarheit und Sinn sind allesamt Inhalte meines Konzeptes. Was genau meine Coachings ausmacht und warum ich meinen Schwerpunkt auf das Thema Gesundheit gelegt habe, erfährst du auf meiner Seite. Schau dich einfach ganz in Ruhe um, wenn du dich angesprochen fühlst und noch Fragen offen geblieben sind, schreib mir gerne! Ich freue mich auf dich und dein Anliegen! Schön, dass es dich gibt!

    uebergang_oben2x.png
    uebergang_oben_whitesmoke.png

    So unterstütze ich dich

    2013139---colleague-office-peop2x.png

    Seminare

    Das Leben will gelebt werden. Das Leben will erfahren werden. Du darfst dich und dein wahres Wesen erkennen. Du darfst dir und deinem wahren Wesen begegnen. In meinen Seminaren geht es um Erfahrungen, Erkenntnis und Bewusstwerdung.
    2013132---coaching-conference-l2x.png

    Onlinekurs

    Durch meinen Onlinekurs, der gerade entsteht, kommst du wieder mehr und mehr mit dir in Kontakt! Über meinen Newsletter erfährst du, wann du auch online von mir begleitet werden kannst. 
    2013125---chat-communicate-peop2x.png

    Einzelsession

    Du kommst in Kontakt mit dir.
    Du gewinnst mehr innere Freiheit.
    Du bist gelassener, weil sich Blockaden lösen dürfen.
    Du lernst, dir selbst liebevoll zu begegnen.
    uebergang_unten2x2x.png
    uebergang-unten-weiss.png

    Blog

    Das sind nur einige der größten Themen, die für ein Coaching sinnvoll sein können. Noch viele weitere Themen oder auch subtilere Zustände können für ein Coaching sinnvoll sein. Wenn du dir unsicher bist, ob ich dich in deiner Situation unterstützen kann folge dem Herz oben rechts und schreibe mir. Ich freue mich von dir zu hören!

    WISSEN kann hinderlich sein...

    Weißt du, was mir persönlich bei meiner Selbstheilung zum Verhängnis wurde?

    WISSEN! Je mehr Wissen ich mir aneignete, je mehr ich auf der Suche nach Antworten war, desto mehr entfernte ich mich von mir selbst. Desto mehr entfernte ich mic...

    NACHdenken

    Oft bemerke ich, dass ich meine Stirn anspanne und das bedeutet, dass ich nachdenke. 
    Angestrengt nachzudenken ist für mich tatsächlich anstrengend. 
    Jedes Mal, wenn ich bemerke, dass ich meine Stirn zusammenziehe und anspanne, heißt das für mich. Raus aus dem...

    Selbstliebe und Selbstfürsorge

    Etwas in mir hat heute ganz deutlich gesagt, dass es Zeit ist sich auszuruhen. Ausruhen …, das hätte ich vor einiger Zeit noch nicht zugelassen. Dank Andrea, mit ihr veranstalte ich den Chronisch Gesund...

    Mein innerer Saboteur

    Wir schreiben heute den 05. März 2019, ein Tag an dem ich mir erneut vornehme mein Geschriebenes mit dir zu teilen. Wieso? Weil ich glaube, dass so viele Menschen ähnliche Gedanken, Fragen und Herausforderungen wie ich haben. Was hat...

    Selbstheilung kann auf unterschiedlichen Ebenen verstanden werden. Nicht nur körperlich sondern auch geistig und seelisch können wir den Begriff der Selbstheilung verwenden. Ich maße mir in keinem Fall an dir ein Konzept zur Selbstheilung darzulegen. Auch möchte ich mich von jeglichem Verspre...

    Chronische Krankheiten, was steckt dahinter und warum ich und nicht du? Was will mir meine Krankheit sagen? Für mich hat fast jedes körperliche Symptom eine Botschaft an uns. Chronische Krankheiten bringen dich mit deiner Seele wieder in Kontakt. Hast du vielleicht kleine, leise Signale überh...

    Ein Wort in vieler Munde. Selbstliebe, was genau bedeutet das eigentlich und wie mache ich das, mich selbst lieben? So ganz, so richtig und voll. Selbstliebe ist wunderbar erlernbar bzw. müssen wir uns an unsere Essenz erinnern, an einen Teil in uns, der einfach nur da sein will, der weiß, dass...

    Dein Leben plätschert irgendwie so dahin und deine Unzufriedenheit wächst? Vielleicht kennst du den Grund deiner Unzufriedenheit auch gar nicht. Sie kann dich sehr viel lehren, so wie fast alles in deinem Leben. Wenn du deine Unzufriedenheit genauer kennen lernen willst und wieder ein zufrieden...

    Du hast eine frische Trennung hinter dir und wünscht dir Unterstützung? Oder dein Expartner ist noch sehr präsent in deinem Kopf und du wünscht dir in Frieden und Liebe mit diesem Abschnitt deines Lebens abzuschließen? Trennung bedeutet im ersten Moment einfach nur unglaublicher Herzschmerz....

    Burn out (engl. „ausgebrannt“) Deine Akkus sind leer und du hast keine Anleitung, wie du sie wieder aufladen kannst? Burn out ist in unserer heutigen Leistungsgesellschaft ein extrem häufiges Phänomen, kein Wunder! Kennst du deine Ladestationen? Deine optimale Work-Life-Balance? Wie schaffs...

    4,6 Millionen der Deutschen leiden unter Angststörungen. Ich weiß, dass Ängste eine enorme Kraft und Macht haben deinen Alltag in vielen oder manchmal fast allen Dingen zu bestimmen. Wenn du deine Ängste loswerden willst und wieder selbstbestimmt durchs Leben gehen möchtest, lade ich dich ei...

    Du bist verzweifelt und fühlst dich wertlos? Du steckst gerade in einer Depression? Empfindest das Leben als dunkel und schwer? Oder bist du gerade auf dem besten Wege eine Depression zu entwickeln? Da bist du nicht allein 4,1 Millionen der Deutschen sind depressiv. Hol dir mit mir die Freude un...

    Das sagen meine Klienten

    Louisa half mir dabei auf meinen Körper und seine Stimme zu hören. Ich fühle mich sicher aufgehoben bei Louisa und kam dank ihres Coachings näher zu mir selbst.

    Caro

    Es ist unglaublich, wie viele Methoden und Techniken Louisa griffbereit hat. Sie hat uns innerhalb kürzester Zeit geholfen an unseren wahren Kern des Problems zu kommen und es dann auch noch mit uns bearbeitet und uns Übungen für Zuhause mitgegeben. Einfach wow!

    Andi und Madeleine

    Louisa ist es gelungen innerhalb eines Treffens an den Kern meines Problems zu gelangen. Sie hat mich mit ihrer ruhigen, tiefgründigen Art dabei unterstützt zu mir selbst zurück zu finden, sodass ich nachhaltig wieder in meine Kraft gekommen bin.

    Sandra

    Einfach authentisch, echt und nah. Louisa weiß von was sie spricht. Danke für das tolle Coaching, dass mich näher zu mir und meiner Gesundheit gebracht hat.

    Andreas

    Kontakt

    Ich hoffe du konntest all deine Fragen klären und meine Webseite hat dir einen Eindruck über mich, meine Arbeit und meine Philosophie gegeben. Wenn du neugierig geworden bist oder weitere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Darüber hinaus freue ich mich auch jederzeit über neue Ideen, Inspirationen oder Feedback.
    © 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper