uebergang_unten.png

    18.11.2020 - Tag 2 der 30-Tage Challenge

    Ein herzliches Hallo,

    mein Tag begann damit, dass ich aus einem Traum aufwachte, der mich sehr berührte.
    Noch ganz verwirrt und etwas in Sorge. Gesundheitshaus (Krankenhaus umgetauft) ja oder nein?
    Ich hatte den Traum, gleich nach dem ich ihn aufgeschrieben hatte, für mich gedeutet, war einfach nach meinem Gefühl gegangen als ich noch halb in Trance war und las dann noch einmal im Internet nach. NICHT GUT, also nachzulesen! (für mich)
    Und schon war mein Kopf aktiv, schnappte vor allem die negativen Interpretationen auf und malte sich die dollsten Dinge aus. Ich wurde unruhig... Was wollte ich nicht fühlen? Oder waren es einfach meine Gedanken, die diese Unruhe erzeugten?

    Ich schwang meinen Allerwertesten auf´s Mediationskissen und nahm wahr, was für Gedanken durch meinen Kopf schossen. Ich wollte sie „loswerden“ und versuchte gegen sie anzugehen, vielmehr suchte ich eine Antwort mit dem Kopf. Die Gedanken taten mir nicht gut. Vielleicht kennst du das, wenn du genau weißt, dass die Gedanken dir völligen Bullshit einreden wollen und du gleichzeitig Angst vor ihnen bekommst, weil du ja mit diesen Gedanken die Realität formen könntest oder sie stimmen auch noch... ein Gefühl des Ausgeliefertseins, der Hilflosigkeit, weil ich nicht weiß, wie ich anderes in mein Hirn reinbekommen soll. Doch wie wir ja alle wissen, kommt das, was wir verdrängen umso heftiger zurück. Worstcasezenarien beginnen sich abzuspielen. Und wenn dann auch noch der Aberglaube hinzukommt wird’s wirklich paranoid...

    Du merkst, das Leben möchte mir gerade etwas im Bezug auf meine Gedanken lehren.
    Für mich ist schon lange klar, dass es für mich nicht stimmt mir positive Affirmationen in den Kopf zu hämmern, da sie etwas anderes immer verdrängen oder ich bewusst manipuliere und etwas anders haben möchte. Ich gehe also aus dem Fühlen.

    In der Medi kam mir Andrea, ich fragte sie um Rat bzgl des Krankenhauses, denn der Traum bzw. die Gedanken verunsicherten mich. Natürlich nahm sie meinen Stress wahr und ich suchte außerhalb von mir nach einer Antwort. Kann nicht funktionieren, weiß ich selber … aaaaber manchmal bekomme ich wertvolle Impulse, so wie dieses Mal.

    Ich löste mich vom Stress und richtete mich vertikal aus. Dieses Bild half mir sehr. Danke Andrea.

    Während meines Morgenspaziergangs kam immer wieder das Element Wasser, das auch schon gestern Abend zu mir kam, in mein Bewusstsein. Wasser, unzerstörbar, kraftvoll und doch ganz sanft, umschließend oder ausweichend.
    Plötzlich kam mir, der Satz: 
    Wenn... dann...
    Wie jedes Kind erfährt, kenne ich den Satz: Wenn … dann... nur zu gut. Genau so fühlte es sich für mich an und erzeugte einen Widerstand in mir, ein Gefühl der Machtlosigkeit und auch eine kleine Wut bzw. ein Gefühl der Ungerechtigkeit.
    Das Thema unterschwellige Rebellion und Manipulation zeigte sich also noch mal von einer anderen Seite.

    Als Kind hatte ich oft das Gefühl, dass die Erwachsenen Macht über mich haben und das, was ich wollte, an Bedingungen geknüpft war. Und ja klar, manchmal geht das auch nicht anders, aber ich glaube, du weißt was ich meine.
    Unbewusst habe ich meine Macht somit abgegeben, weil ich es natürlich richtig machen wollte, um Ärger oder Ablehnung zu vermeiden und Liebe zu erhalten. Simpel und doch so mächtig. Bewusst ist es oftmals, gerade Menschen, die sich eh spirituell interessieren, dass wir die Macht haben, wie wir auf die Dinge reagieren. Aber es wirklich zu fühlen und tiefer in sich abzuspeichern und danach zu handeln, ist noch mal etwas ganz anderes. Denn, wenn man es wirklich verinnerlicht und mit jeder Faser des Körpers spürt, ist jeglicher Widerstand weg.

    Beispiel:
    Ich wusste ja nicht, ob ich ins Krankenhaus gehen sollte oder nicht. Mir kam das Element Wasser wieder in den Sinn. Wasser ist ebenso nie im Widerstand, es fließt einfach. Und wenn ich wie Wasser auf einen äußeren Umstand reagiere, erhalte ich mir meine Macht.

    Ich kann das Außen oder die Umstände nicht ändern, aber ich kann entscheiden, ob ich die Gegebenheiten mit einschließe oder mir einen anderen Weg suche.

    Die Behandlung im Krankenhaus war an eine Bedingung geknüpft. Ich musste einen Coronatest machen. Ich fand es zunächst unfair, doch, wenn ich im Fühlen war, wusste ich, dass dieser Test mir nicht schadet. Es schwang also auch noch etwas anderes mit. Dazu komme ich gleich. Genau dieses wenn... dann... zeigte sich gestern schon in einer anderen Situation. So wurde mir noch einmal bewusster, dass ich das Verhalten meines inneren Kindes nicht mehr brauche, weil ich nicht mehr abhängig bin. Ich kann entscheiden, ob ich ins Krankenhaus gehe und wie das Wasser den Coronatest mit einschließe oder es lasse oder nach einer ganz anderen passenden Möglichkeit für mich schaue, also einen anderen Weg wähle. Es gibt somit keinerlei Anlass im Widerstand zu sein. Das sind die äußeren Gegebenheiten und ich habe die freie Wahl und somit auch meine Macht, denn ich muss es niemandem mehr recht machen. Holy shit, das gibt einem eine unglaubliche Freiheit und wirft dich völlig auf dich zurück.

    Aber warum handelte ich immer noch nach meinem inneren Kind?
    Wie schon gesagt, wollte ich es richtig machen, aber für wen?
    Zum einen einem meiner Lehrer, ich wollte mich in eine bestimmte Richtung entwickeln, was bei anderen als Manipulation und unterschwellige Rebellion ankommt, weil ich das Außen in eine bestimmte Richtung lenken möchte, um angenommen zu werden.

    Aber was hatte es mit dem Krankenhaus auf sich? 
    Wieso war diese Situation so verzwickt und warum war dort so viel Stress drauf?

    Weil das, was eine meiner Bezugspersonen (Autorität) im Widerspruch stand mit dem, was eine andere Bezugsperson (Autorität) äußerte. Da mir beide wichtig sind und mein inneres Kind es ja richtig machen wollte, um keine Ablehnung zu spüren, war es in einer Zwickmühle.

    Eine weitere Erkenntnis sickerte noch mal einige Schichten tiefer und es war unglaublich befreiend.

    Da ich ja wie das Wasser bin und mir meine Macht zurückgenommen habe, weil ich „erwachsen“ bin und mir klar war, dass ich vieles nur tat, um es richtig zu machen, konnte ich loslassen. Und gerade das deutliche Bild zwischen den Stühlen zu stehen, war so eindrücklich, dass ich tief spürte, dass es nur darum geht mich selbst nicht abzulehnen, weil ich es nie in den Augen von allen recht machen kann und werde und darum geht’s ja auch gar nicht.
    Dann muss auch nichts mehr zerdacht, analysiert, geleugnet, verdrängt oder zerredet werden.

    Also ab zurück ins Fühlen, in den Körper
    Fühlen was für MICH stimmt. Fühlen, was MEINE Wahrheit ist. Denn, wenn die Angst abgelehnt zu werden verschwunden ist, ist der Kopf auch leise bzw. ich kann die Gedanken durchfließen lassen oder hab die Macht zu entscheiden, wie ich mit ihnen umgehe. Im Umkehrschluss bedeutet das also, dass ich die Angst nicht spüren wollte. Die Angst von anderen und schließlich von mir selbst abgelehnt zu werden.

    Die Sachen für´s Krankenhaus wurden also gepackt.
    Ich bin mehr denn je im Vertrauen, dass Heilung möglich ist!

    In Liebe
    Louisa ♥️

    Schön, dass du da bist! Mein Name ist Louisa Briesemeister. Ich bin Coach für ganzheitliche Selbstheilung. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Erkennen deiner Muster und Blockaden, die deine Selbstheilungskräfte verhindern. Themen wie Bewusstsein, Selbstliebe, Klarheit und Sinn sind allesamt Inhalte. Was genau meine Coachings ausmacht und warum ich meinen Schwerpunkt auf das Thema Gesundheit gelegt habe, erfährst du auf meiner Seite. Schau dich einfach ganz in Ruhe um, wenn du dich angesprochen fühlst und noch Fragen offen geblieben sind, schreib mir gerne! Ich freue mich auf dich und dein Anliegen! Schön, dass es dich gibt!

    uebergang_oben2x.png
    uebergang_oben_whitesmoke.png

    So unterstütze ich dich

    2013139---colleague-office-peop2x.png

    Seminare

    Komme dir selbst wieder näher. Verbinde dich mit dir. Tauche tiefer in dich ein und erkenne, fühle und transfomiere deine alten Muster und Mechanismen. 
    Komm zur Ruhe und zu mehr Frieden und Selbstliebe. 
    Lasse den Kampf gegen das was ist, immer mehr los.
    2013132---coaching-conference-l2x.png

    Onlineworkshops

    Hier entsteht gerade etwas ganz neues. Über meinen Newsletter erfährst du, wann du auch online von mir begleitet werden kannst.
    2013125---chat-communicate-peop2x.png

    Einzelsession

    Du hast die Bereitschaft die Verantwortung für dich zu übernehmen? 
    Gesundheitliche Herausforderungen sind mein Spezialgebiet. 
    Ich begleite dich darin, immer mehr zu verstehen, was dein Körper dir sagen möchte und unterstütze dich dabei, zurück in deinen Körper und somit wieder zurück in die Verbindung zu dir und der (Selbst)Liebe zu finden.
    uebergang_unten2x2x.png
    uebergang-unten-weiss.png

    Blog

    Hier findest du Artikel, die aus dem Herzen geschrieben sind.
    Ich nehme dich mit auf meine lebendige Innenreise und erzähle von meinen Selbsterkenntnissen, meiner Gesundheit und was mich gerade herausfordert. 
    Mein Wunsch ist es dich zu berühren.

    Erwartungen
    Vor 2-3 Tagen habe ich bemerkt, dass ich Erwartungen hatte.
    Vielleicht kennst du das, ich hatte mir gewünscht, dass ich eine männliche Energie an meiner Seite habe, die mich stärkt, mich hält und die für mich da ist.
    Aus Kindheitstagen weiß ich, wie sehr ich mich ...

    Mein Körper und ich 
    Mein Körper ist so knallhart ehrlich. 
    Ich liebe ihn, auch, wenn er mich immer wieder herausfordert.
    Aus dem Gesundheitshaus wieder Zuhause war ich dankbar für meinen Raum, kein Piepen, keine Menschen die ständig rein- und rausrennen, keine Maske, wohltue...

    Kontrolle vs. Macht
    Die letzte Nacht war wieder einmal wunderschön und offenbarend zugleich.
    Wie du vielleicht schon bemerkt hast, bin ich Fan von Selbstversuchen. So auch letzte Nacht.
    Ich spürte schon, dass etwas gemacht werden muss bei dem Eingriff.
    Ich sagte mir:...

    Es könnte lustig werden :D

    Ich liebe mich und ich liebe dich!
    Ich fühle mich... Lebendig. Meinen Körper.
    Verloren hatte ich mich die letzten Tage und doch auch gar nicht. Ich gab mich dem Prozess einfach hin un...

    Ein herzliches Hallo,

    mein Tag begann damit, dass ich aus einem Traum aufwachte, der mich sehr berührte.
    Noch ganz verwirrt und etwas in Sorge. Gesundheitshaus (Krankenhaus umgetauft) ja oder nein?
    Ich hatte den Traum, gleich nach dem ich ihn aufgeschrieben hatte, für mich ge...

    Herzlich willkommen im Gesundheitshaus (Krankenhaus von mir umgetauft).
    Da ich völlig widerstandslos und mein Herz offen war, wurde ich sehr nett empfangen trotz des ganzen Wahnsinns.
    Die Schwester, die mich aufnahm erkannte mich wieder, ich steckte sie mit meiner Positivität an. Ih...

    Das vielleicht Wichtigste!

    Ich spüre eine Angst, dass dieser Selbstversuch völlig in die Hose gehen könnte, dass ich sterbe und dass das, was ich hier schreibe, völliger Bullshit ist und ich dir Dinge mitteile, die dir schaden könnten, (die mir schaden könnten) (diese Angst hat mein...

    Kontakt

    Ich hoffe du konntest all deine Fragen klären und meine Webseite hat dir einen Eindruck über mich, meine Arbeit und meine Philosophie gegeben. Wenn du neugierig geworden bist oder weitere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Darüber hinaus freue ich mich auch jederzeit über neue Ideen, Inspirationen oder Feedback.
    © 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper